TSV Harthausen 1899 e.V.

Lust auf Sport und mehr ....

Newsletter

Login

Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
 
   
   
 Icon 1 Icon 2 Icon Mitte Icon 5 Icon 7
Icon 3 Icon 4 Icon 6 Icon 8



 
Ab sofort ist die Geschäftsstelle immer
 
MITWOCHS von 18.00 - 20.00 Uhr erreichbar.

 Liebe Mitglieder, liebe Sponsoren, liebe Freunde,


dieses nun zu Ende gehende Jahr 2020 hat uns allen sehr viel abverlangt. Die Corona-Pandemie hat die Welt in Atem gehalten, angehalten und tut es auch weiterhin.

Wir möchten Ihnen hier kurz erläutern, was die Vorstandschaft in dem nun bald zurückliegenden Jahr für den TSV hat bewerkstelligen müssen.

Nach der abgebrochenen Jahreshauptversammlung Ende Januar haben wir uns zusammengesetzt, um die gesamte unklare finanzielle Lage zu durchleuchten und Licht in die gesamte Situation zu bringen. Hierzu fanden diverse Sitzungen mit intensiven Diskussionen statt, so dass mittlerweile die meisten „Unschärfen“ zumindest geklärt werden konnten.

Kurz darauf kamen die ersten Corona bedingten Lock Downs. Hierbei mussten für alle Sportstätten des TSV Corona Regeln aufgestellt und deren Einhaltung überwacht werden. Dies ging mit sehr viel Aufwand und auch Diskussionen einzelner Mitglieder einher, die die Vorgaben der Stadtverwaltung als auch der Landesregierung nicht wahrhaben und nicht auf Ihren Sport verzichten wollten.
Auf die im Sommer dann wieder gelockerten und jetzt wieder restriktiveren Maßnahmen musste jedes Mal neu reagiert werden, so dass wir hierbei ständig mit den neuen Anforderungen konfrontiert wurden. Sitzungen mussten zum Teil online abgehalten oder konnten gar nicht stattfinden.

Es wurden auch diverse Sitzungen mit der SpoGe, BM Traub, BM Theobald usw. abgehalten, um die Situation der Vereine in Filderstadt zu erörtern und es wurde überall die gleiche Problematik thematisiert.

Des Weiteren mussten Termine für die Kassenprüfung Corona bedingt nun schon zum dritten Mal abgesagt und neu anberaumt werden.

Nachdem nun ebenfalls Corona bedingt unser Pächter um die Auflösung seines Pachtvertrages bat, da er seinen Verpflichtungen wegen der Schließung des Vereinsheimes und den somit entgangenen Einnahmen nicht mehr nachkommen kann, mussten wir hier ebenfalls reagieren.

Zwischenzeitlich kamen durch unser vor über 30 Jahren gebautes und seither nicht mehr renoviertes Vereinsheim neue Probleme auf den Vorstand zu. Unser Energieverbrauch frisst unsere Ersparnisse sukzessive aber stetig auf und die Heizanlage wird sicherlich ab 2022 so nicht mehr abgenommen werden.
Bei der Durchsicht des Inventars sowie den baulichen Gegebenheiten wurde nun festgestellt, dass hier ebenfalls erhebliche Mängel zu beseitigen sind. 
 
Hierzu müssen nun wiederum Gespräche mit einem Energieberater, Heizungsbauer, Sanitärfirmen, Dachdecker usw. geführt werden, da in diesem Zustand nur sehr schwer ein neuer Nachpächter bereit ist, zu investieren.
 
Erschwert wird das Ganze durch einen erneuten kompletten Lock Down, so dass an eine kurzfristige Neueröffnung im Moment in keinster Weise zu denken ist, zumal wie oben bereits erwähnt erst die baulichen Renovierungen zu beseitigen sind!

Hierzu werden wir bei der nächsten Online – Beiratssitzung den Beirat diesbezüglich in Kenntnis setzen.

Weiterhin unklar ist, wie sich die neue Vorstandschaft in Zukunft zusammensetzen wird, da auf unser Inserat noch keine Rückmeldung erfolgte.
Zum Schluss ist durch den erneuten Lock Down derzeit ebenfalls noch nicht absehbar, ob wir die für den letzten Freitag im Januar anberaumte Jahreshauptversammlung überhaupt abhalten werden dürfen.

Sie sehen, wir haben im gesamten Jahr 2020 mit einer Unwegsamkeit nach der Anderen zu kämpfen und ein Ende ist nicht in Sicht.
 
Wie dem auch sei - Weihnachten steht bevor. In diesem Jahr wird alles, so viel lässt sich jetzt schon sagen, anders sein.
Stimmungsvolle, vorweihnachtliche Besuche auf Christkindlmärkten, fröhliche Weihnachtsfeiern, sei es beim TSV oder privat mit Freunden und Kollegen, lang ersehnte Zusammenkünfte mit der Familie, sportliche Skiferien in den Bergen, das alles wird es in diesem Jahr nur in sehr eingeschränkter Form oder gar nicht geben.
Liebgewordene Gewohnheiten und menschliche Nähe waren plötzlich keine Selbstverständlichkeit mehr. Das hat viele von uns, menschlich und geschäftlich, an ihre Grenzen geführt.
2020 ist ein Jahr, welches uns allen nachhaltig in Erinnerung bleiben wird.

Wir möchten uns aufrichtig für Ihre Treue im zu Ende gehenden Jahr bedanken! Ohne Ihre Unterstützung oder Ihr Verständnis für all die ausgefallenen Sportstunden hätten wir die herausfordernde Zeit nicht so gut überstanden.
Auch unser Verein musste in diesem Jahr einen Weg gehen, den wir in normalen Zeiten wohl nie gegangen wären. Mit diesem Weihnachtsgruß möchten wir unseren Dank für die angenehme und motivierende Zusammenarbeit in dieser schwierigen Zeit verbinden.

Wir – die Vorstandschaft, die Abteilungsleiter, der Beirat als auch die vielen Übungsleiter wünschen Ihnen allen schon jetzt trotz all den widrigen Umständen ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr und vor allem – bleiben Sie gesund.

Die Vorstandschaft
 
Hallo liebe Vereinsmitglieder, um Ihnen zum einen in Bezug auf das wirklich außergewöhnliche vergangene Jahr und zum anderen auf unsere anstehende Hauptversammlung einen Einblick in unsere Arbeit und unsere Aufgaben zu geben, versuchen wir diese an unseren Ämtern als Beisitzer im Beirat des TSV kurz zu erläutern.
Wir als Beisitzer werden jährlich als stimmberechtigte Mitglieder des Beirats gewählt. Zu unseren Hauptaufgaben gehört die Beratung des Vorstands in wichtigen Vereinsangelegenheiten. Durch kritisches Hinterfragen von anstehenden Beschlüssen und Entscheidungen wird hier auch öfters mal das ein oder andere Wort auf die „Goldwaage“ gelegt. Unser Ziel ist es dabei immer sowohl dem Verein als auch der bestehenden und im Frühjahr neu zu wählenden Vorstandschaft den Rücken zu decken. Dass dabei in einem demokratischen System, wie dem Beirat, nicht immer alle einer Meinung sein können, ist nicht verwunderlich. Gerade bei finanziellen Entscheidungen vertreten hier die unterschiedlichen Beiratsmitglieder oftmals unterschiedliche Ziele. Nicht selten kommt es dann vor, dass wir uns als Beisitzer in der oppositionellen Rolle einer Entscheidung wiederfinden. Darüber hinaus übernehmen wir gerne Sonderaufgaben aus dem Tagesgeschäft des TSV, wie zum Beispiel die Koordination der Jahresabschlussfeier (welche dieses Jahr coronabedingt leider ausfallen muss).
Wenn Sie weitere Fragen zu unserer Arbeit und unseren Aufgaben haben, kommen Sie gerne auf uns zu. Sonst bleibt uns nichts als Ihnen frohe Weihnachten und einen guten, vor allem gesunden Start in 2021 zu wünschen.
Viele Grüße
Ekkehard Czerny, Felix Arnold und Philipp Wegerer

Unsere Partner