TSV Harthausen 1899 e.V.

Abt: Badminton

Login

Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *


Das Jahr 2020 hatte für unsere Freizeitspieler gut begonnen, mit einem Sieg in der Hobbyliga. Leider konnten wir die Runde aufgrund der Hallenschließung  wegen Corona nicht zu Ende spielen. Das Fazit unserer ersten Saison war sehr positiv und wir waren einer der ersten Mannschaften, die sich für die neue Saison 2020/2021 gemeldet hat.

Bei unserer  Jugendabteilung konnten wir weitere Fortschritte sehen. Natürlich war man enttäuscht, dass die Regional-Ranglistenturniere dieses Jahr abgesagt wurden.

In der ersten Lockdown-Phase waren die Freizeitspieler und unsere 2 Jugendgruppen über WhatsApp-Gruppen immer in Kontakt.  Zur Motivation haben wir kurze Videoclips gemacht. Zusätzlich wurden Tipps und Links für Videos zu den verschiedenen Schlagtechniken und Koordinationsübungen bereitgestellt, so dass man sich die möglichen Techniken in der Theorie ansehen und diese dann daheim selbst ausprobieren konnte. Auch eine Fahrradtour durch das Schaichtal und Siebenmühlental fand nach der ersten Lockerung statt.

Für ein richtiges Online-Training haben wir bisher noch keine Lösung gefunden, jedoch arbeiten wir daran.

Seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs am 16. Juni, mit den von uns ausgearbeiteten Corona Hygieneregeln, war die Teilnehmerzahl pro Trainingseinheit begrenzt. Dank WhatsApp konnten wir die Trainingspläne für die einzelnen Trainingseinheiten gut absprechen und einteilen. Es hat vorbildlich geklappt und wir denken, keiner kam zu kurz.

Bedingt durch die kleinen Trainingsgruppen, konnten wir uns wieder mehr auf Schlagtechniken konzentrieren und diese intensiver und individueller trainieren.  

Wir sind uns sicher, dass uns auch der 2te Lockdown nicht aufhalten wird, und wir weiterhin mit unserer Sportart viel Freude und Spaß haben werden.

In der Zwischenzeit werden weiter nach neuen Möglichkeiten suchen, um uns sportlich fit halten zu können.

Ein Ansatz könnte sein, auch zusätzliche Aktivitäten im Outdoor-Bereich anzubieten. Dadurch wären wir in puncto Sportstättenwahl flexibler. Wir wollen die Sportart „Crossminton“ testen, besser bekannt unter dem Namen Speedminton. Vielleicht ist dies eine zusätzliche Option für uns. Sobald es die Witterungsumstände zulassen, werden wir es ausprobieren.

Wichtig ist, gemeinsam kreative Ideen und Methoden zu entwickeln und zu testen, um den Sportbetrieb weiterhin anbieten zu können. Jeder Vorschlag ist willkommen.

Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen in 2021.

Es ist soweit! Ab dem 19.6. werden  wir wieder offiziell den Trainingsbetrieb unter Einhaltung von Vorgaben  aufnehmen. Wir bitten alle Spieler (innen) die festgelegten " Verhaltensregeln und Handlungsanweisungen zum Trainingsbetrieb" zu beachten und die Abteilungsleitung, sowie die Übungsleiter tatkräftig zu unterstützen.

download linkDiese stehen über den Downloadlink zur Verfügung .

 Am Trainingsbetrieb darf nur teilgenommen werden, wenn vor dem ersten Training dieses unterschrieben und dem Übungsleiter übergeben wurde.

Wir alle wollen uns wieder bewegen und unseren Sport ausüben. So kann es nur bleiben, wenn alle an einem Strang ziehen. Wir zählen auf euch!

Augenblicklich ist die Teilnehmeranzahl  je Trainingseinheit auf 6 Personen  begrenzt. Man muss sich für jede Trainingseinheit vorab anmelden. Es wird jedoch niemand zu kurz kommen-versprochen.

Zur Zeit können leider  keine Schnuppertage angeboten werden. 

 Natürlich hoffen wir alle auf eine baldige Normalisierung des Trainingsbetriebes.

Ansprechpartner für Corona-Fragen sind:

Christina Heinzmann (0177-3165550) und  Steffen Seiffarth (07158-9817071).

Nach langer Zeit haben wir wieder mit  2 Jugendlichen an einem regionalen Ranglistenturnier teilgenommen. Timo  startete in der Altersklasse U15 und Philipp bei den U17-Jungs. Alle, auch die Trainer und Eltern ,  waren nervös und gespannt, ob sich das Einzeltraining gelohnt hat. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit jeweils 2 Siegen und 2 Niederlagen, haben Timo und Philipp Plätze im Mittelfeld belegen können. Für das erste Turnier der beiden, ein großartiger Erfolg!

Besonders stolz sind  wir, das wir Lob vom Trainer des Gegners bekommen haben. Er hat selten Jugendliche gesehen,  die trotz Nervosität im ersten Turnier mit so viel Begeisterung, Energie und Kampfgeist ihren Wettkampf bestritten haben. Wenn wir weiter so konzentriert trainieren, dann ist noch einiges möglich.

Wir Übungsleiter sind stolz auf unsere  Jungs und sind überzeugt, dass  das gute Ergebnis auch ein Ansporn für die Anderen ist.

Unsere Partner